DIE MIGRANTIGEN 
Arman T. Riahi - AT 2017, dt. OV, 90 min. 

Marko und Benny, zwei Wiener mit sogenanntem "Migrationshintergrund", sind vollständig integriert. So sehr, dass sie kaum noch als fremd wahrgenommen werden - wären da nicht Bennys schwarze Haare. Als die beiden aufgrund ihres Aussehens am Rudolfsgrund, einem ethnisch durchmischten Vorstadtviertel, von der ambitionierten TV-Regisseurin Marlene Weizenhuber, die nach Protagonisten für ihre TV-Dokuserie sucht, angesprochen werden, geben sie sich als kleinkriminelle und abgebrühte Migranten aus, die es faustdick hinter den Ohren haben.

» mehr lesen

 

 

ab Fr 16.6.

EINSAMKEIT UND SEX UND MITLEID

Diese rabenschwarze Komödie hat tatsächlich eine substanzielle Wucht, wie sie im deutschen Kino selten ist. (Programmkino.de)

 

am Mo 19.6. / Eintritt freie Spende

RAW MATTERS
ein ungeschliffener Tanz- und Performanceabend

 

ab Fr 23.6.

DIE MIGRANTIGEN

Arman T. Riahis witzige, angriffige Satire spielt geschickt mit Themen wie Stereotypen, Überangepasstheit und Identität. (Kleine Zeitung)

 

am Mi 28.6., 20:00  / Eintritt frei

Mies. MAGAZIN

ARCHITEKTUR FÜR FERN SEHER 

 

am Mi 28.6., 21:00  / Eintritt frei

HIGH-RISE (Ben Wheatley - GB 2016, OmU)

Eine Vorstellung im Rahmen von Mies. MAGAZIN 

  

 

 Derzeit finden Sie das reguläre KINOPROGRAMM bis 29. Juni online -

die nächste Spielwoche (30.6. - 6.7.2017) wird am folgenden Montag bekanntgegeben.

 

 

Highlights im Schikaneder:

Spielfilm

EINSAMKEIT UND SEX UND MITLEID

Lars Montag - DE 2016, dt.OV, DCP, 119 min.

  

EINSAMKEIT UND SEX UND MITLEID ist eine provokante Komödie über die Schwierigkeiten, eine glückliche Beziehung zu leben. Ein Schuhdiebstahl im Zug bildet den Auftakt eines wilden Kaleidoskops von Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen unterschiedlichsten Großstadtmenschen, die in diesem Film lustvoll wie in einem Spinnennetz zappeln.

 

Selten war deutsches Arthauskino so nah am Puls der Gesellschaft - EINSAMKEIT UND SEX UND MITLEID ist eine saulustige Ensemble-Satire, die mit bissigen Ideen, verwegenen Stilmitteln und tollen Darstellern überzeugt. (Filmstarts.de)

    

ab FR 16.6. im Schikaneder > mehr lesen & Tickets

 

Spielfilm

DIE MIGRANTIGEN

Arman T. Riahi - AT 2017, dt. OV, 90 min.

  

Marko und Benny, zwei Wiener mit sogenanntem "Migrationshintergrund", sind vollständig integriert. So sehr, dass sie kaum noch als fremd wahrgenommen werden - wären da nicht Bennys schwarze Haare. Als die beiden aufgrund ihres Aussehens am Rudolfsgrund, einem ethnisch durchmischten Vorstadtviertel, von der ambitionierten TV-Regisseurin Marlene Weizenhuber, die nach Protagonisten für ihre TV-Dokuserie sucht, angesprochen werden, geben sie sich als kleinkriminelle und abgebrühte Migranten aus, die es faustdick hinter den Ohren haben.

 

ein multikultureller Mix aus ernster Sozialkritik und zum Schreien komischer Satire. Arman T. Riahi, der auch am Drehbuch beteiligt war, thematisiert Klischees über Migranten auf absolut humorvolle Weise. Das gelingt ihm nicht nur dramaturgisch, sondern auch durch Musik und Kameraführung. (SR.de)

   

ab FR 23.6. im Schikaneder > mehr lesen & Tickets