T2 TRAINSPOTTING 
Danny Boyle - GB 2017, engl. OmU, DCP, 118 min. 

Zuerst war da eine Gelegenheit... dann passierte ein Verrat. 20 Jahre sind inzwischen vergangen. Vieles hat sich geändert, vieles ist auch völlig gleich geblieben. Mark Renton kehrt zurück an den einzigen Ort, den er jemals sein Zuhause nennen konnte. Und sie warten auf ihn: Spud, Sick Boy, und Begbie. Aber auch andere gute, alte Freunde warten bereits: Leid, Verlust, Freude, Rache, Hass, Freundschaft, Liebe, Sehnsucht, Angst, Reue, Diamorphin, Selbstzerstörung und Lebensgefahr, alle stehen Schlange, um ihn zu begrüßen, bereit zum Tanz.

» mehr lesen

 

 

am Mo 20.3., 19:30

RAW MATTERS
ein ungeschliffener Tanz- und Performanceabend

 

ab Fr 24.3.

WILDE MAUS

eine pointierte und pechschwarze Tragikomödie über neurotische Stadtmenschen und die Liebe in Zeiten unendlicher Freiheit.

 

am Mo 27.3., 20:00

DOGVILLE
Lars von Trier - DK/SE/FR/NO/NL 2003, OmU, 177 min.

  

am Mi 29.3., 21:00

MUSTANG MADNESS: Mountainbike Movie Special
Bike Community Film Night #26

 

am Do 30.3., 19:30

MAJA OSOJNIK: MUSIC VIDEOS EVE & SOLO LET THEM GROW (dbl lp - rock is hell, cd - unrecords)

 

  

 

 Derzeit finden Sie das reguläre KINOPROGRAMM bis 30. März online -

die nächste Spielwoche (31.3. - 6.4.2017) wird am folgenden Montag bekanntgegeben.

 

 

Highlights im Schikaneder:

Spielfilm

T2 TRAINSPOTTING

Danny Boyle - GB 2017, engl. OmU, DCP, 118 min.

 

Über 20 Jahre nach dem vielfach preisgekrönten Kultklassiker kommt mit T2 TRAINSPOTTING die heißersehnte Fortsetzung auf die große Leinwand.
 
Zuerst war da eine Gelegenheit... dann passierte ein Verrat. 20 Jahre sind inzwischen vergangen. Vieles hat sich geändert, vieles ist auch völlig gleich geblieben. Mark Renton kehrt zurück an den einzigen Ort, den er jemals sein Zuhause nennen konnte. Und sie warten auf ihn: Spud, Sick Boy, und Begbie. Aber auch andere gute, alte Freunde warten bereits: Leid, Verlust, Freude, Rache, Hass, Freundschaft, Liebe, Sehnsucht, Angst, Reue, Diamorphin, Selbstzerstörung und Lebensgefahr, alle stehen Schlange, um ihn zu begrüßen, bereit zum Tanz.

 

Wiser, sadder but very much alive and kicking, T2 is a film that knows you can’t compete with the ghosts of the past. But at least you can dance with them. (Total Film)

 

ab FR 10.3. im Schikaneder > mehr lesen & Tickets

Spielfilm

DOGVILLE

Lars von Trier - DK/SE/FR/NO/NL 2003, OmU, 177 min.

 

im Rahmen von PRIMAVERA FESTIVAL WIEN 2017 anlässlich des Internationalen Tages des Theaters

 
In einem amerikanischen Bergdorf in den Rocky Mountains im Jahr 1930 taucht wie aus dem Nichts eine geheimnisvolle junge Frau auf und findet Unterschlupf. Zunächst freundlich und hilfsbereit, ändern sich jedoch die Gefühle der Einwohner gegenüber der einfachen Frau, als sich herausstellt, dass diese von der Polizei und ihrem Vater gesucht wird.

 

Lars von Trier offenbart uns eine neue Art des Filmens. Seine Erfahrung und sein künstlerisches Talent machen diesen DOGVILLE zu einem außergewöhnlichen Meisterwerk.

 

am MO 27.3., 20:00 im Schikaneder > mehr lesen & Tickets

Spielfilm

WILDE MAUS

Josef Hader - AT 2016, dt. OV, DCP, 102 min.

 
Ausnahmetalent Josef Hader (VOR DER MORGENRÖTE, DAS EWIGE LEBEN) erzählt in seinem lang erwarteten Regiedebüt von einem Wettlauf in den Wahnsinn - eine pointierte und pechschwarze Tragikomödie über neurotische Stadtmenschen und die Liebe in Zeiten unendlicher Freiheit.
 
Könige werden zuvorkommend behandelt! Das ist zumindest Georgs (Josef Hader) Ansicht, der seit Jahrzehnten als etablierter Musikkritiker für eine Wiener Zeitung schreibt. Doch dann wird er überraschend von seinem Chefredakteur (Jörg Hartmann) gekündigt: Sparmaßnahmen. Seiner jüngeren Frau Johanna (Pia Hierzegger), deren Gedanken nur um ihren nächsten Eisprung und das Kinderkriegen kreisen, verheimlicht er den Rausschmiss und sinnt auf Rache. Dabei steht ihm sein ehemaliger Mitschüler Erich (Georg Friedrich) zur Seite, dem Georg in seiner neu gewonnenen Freizeit hilft, eine marode Achterbahn im Wiener Prater wieder in Gang zu setzen. Georgs nächtliche Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef beginnen als kleine Sachbeschädigungen und steigern sich zu immer größer werdendem Terror. Schnell gerät sein bürgerliches Leben völlig aus dem Ruder.

 

ab SA 25.3. im Schikaneder > mehr lesen & Tickets