TOUR DE FRANCE 
Rachid Djaidani - FR 2016, OmU, DCP, 95 min. 

Der zwanzigjährige Far’Hook (Sadek) ist ein junger aufstrebender Rapper aus Paris. Nach einem Zusammenstoss mit einer verfeindeten Gang muss er die Stadt verlassen und untertauchen. Sein Produzent Bilal, ein zum Islam konvertierter Franzose, überredet ihn, seinen pensionierten Vater Serge (Gérard Depardieu) durch Frankreich zu chauffieren. Dieser will die von Joseph Vernet gemalten Häfen besuchen und im Stile des Künstlers eine zeitgenössische Version der Bilder anfertigen. Serge, der mürrische und konservative Christ, der seinen Sohn erwartet hat, begegnet dem muslimischen Sänger mit grossem Misstrauen. Widerwillig begibt sich das ungleiche Paar auf die gemeinsame Reise durch Frankreich ...

» mehr lesen

 

 

ab Fr 28.4.

WENN DER VORHANG FÄLLT
Eine sympathische Reise durch die Hip-Hop-Epochen Deutschlands, mit ihren Helden als Zeitzeugen. Pflichtprogramm für Jeden, der glaubt, Rap hat 2010 erst begonnen. (Backspin)

  

am Di 2.5. / Eintritt frei!

CHAMPIONS LEAGUE + DFB 2016/17

Live-Fußball auf der Kinoleinwand

 

am Do 11.5. / Eintritt frei

GET THE SOUND

Is there more than just Teenbeat?

 

am Sa 13.5. / Eintritt frei

EUROVISION SONG CONTEST PARTY

ESC live auf der Kinoleinwand & ESC Party

 

am Mo 15.5. / freiwillige Spenden

RAW MATTERS

ein ungeschliffener Tanz- und Performanceabend

  

 

 Derzeit finden Sie das reguläre KINOPROGRAMM bis 4. Mai online -

die nächste Spielwoche (5.5. - 11.5.2017) wird am folgenden Montag bekanntgegeben.

 

 

Highlights im Schikaneder:

Dokumentarfilm

WENN DER VORHANG FÄLLT

Michael Münch - DE 2016, dt. OV, DCP, 79 min.

  

Line-Up am FREITAG 28.4.
21:00
Appletree und Kreiml & Samurai (WIENZEILE) hosted by PROPSTARR in der Schikaneder Bar  |  21:30 Wenn der Vorhang fällt (Wien-Premiere!) im Schikaneder Kino  |   anschließend DJ Yellowspin  |  ab 24:00 offizielle Aftershow-Party im Rahmen von Blvck Friday Deutschrap Spezial - "Wenn der Vorhang fällt" im ROXY CLUB Vienna

 

WENN DER VORHANG FÄLLT beleuchtet die Entwicklung des Deutschrap in den letzten 30 Jahren. Der Dokumentarfilm versucht aus der Sicht seiner wichtigsten Protagonisten dem in seiner Historie vielfältigem Wesen von „German HipHop“ ein Gesicht zu geben. Künstler, wie Max Herre, Sido, Samy Deluxe und Smudo berichten von ihren ersten Kontakten zur deutschen HipHop Szene, dem großen Boom in den 90ern und der anschließenden Neuausrichtung eines ganzen Genres in den 00er Jahren, das heute wiederum eines der erfolgreichsten und innovativsten Kapitel seiner Geschichte erlebt.

 

Eine sympathische Reise durch die Hip-Hop-Epochen Deutschlands, mit ihren Helden als Zeitzeugen. Pflichtprogramm für Jeden, der glaubt, Rap hat 2010 erst begonnen. (Backspin)

   

ab FR 28.4. im Schikaneder > mehr lesen & Tickets

 

Spielfilm

TOUR DE FRANCE

Rachid Djaidani - FR 2016, OmU, DCP, 95 min.

  

Der zwanzigjährige Far’Hook (Sadek) ist ein junger aufstrebender Rapper aus Paris. Nach einem Zusammenstoss mit einer verfeindeten Gang muss er die Stadt verlassen und untertauchen. Sein Produzent Bilal, ein zum Islam konvertierter Franzose, überredet ihn, seinen pensionierten Vater Serge (Gérard Depardieu) durch Frankreich zu chauffieren. Dieser will die von Joseph Vernet gemalten Häfen besuchen und im Stile des Künstlers eine zeitgenössische Version der Bilder anfertigen. Serge, der mürrische und konservative Christ, der seinen Sohn erwartet hat, begegnet dem muslimischen Sänger mit grossem Misstrauen. Widerwillig begibt sich das ungleiche Paar auf die gemeinsame Reise durch Frankreich ...

 

Wenn Sadek alias Far‘Hook los rappt, will man den Film anhalten, den schnellen Sprechgesang verlangsamen, zurückspulen und noch einmal hinhören. In seinen Texten steckt mehr Poesie als in so manchem Chanson, und sie malen ein klareres Bild von der Realität als so manches Gemälde. (kino-zeit.de)

   

Weiterhin im Schikaneder > mehr lesen & Tickets

 

Spielfilm

DESIRE WILL SET YOU FREE

Yony Leyser - DE 2015, OmU, 89 min.

  

Ein junger amerikanischer Schriftsteller verliebt sich in einen russischen Stricher und führt ihn in die Berliner Queer- und Untergrundszene ein. Im Zuge ihrer hedonistischen Exzesse offenbaren sich nach und nach ihre wahren Sehnsüchte und Begehren. - Vor dem Hintergrund der Originalschauplätze zeigt der Film Gastauftritte zahlreicher Berliner Szene-Größen, von denen einige sich selbst spielen, darunter die 'Godmother of Punk' Nina Hagen, die Kult-Musikerin und Performance-Künstlerin Peaches sowie Rosa von Praunheim, Rummelsnuff, Blood Orange, Einstürzende Neubauten und Blixa Bargeld.

   

eine experimentelle Perle im deutschen Kino (taz.de)

 

der Berlin-Film des Jahres (tip Berlin)

 

DESIRE WILL SET YOU FREE öffnet den Hahn und lässt all das Chaos und all die Glückseligkeit herausströmen. (Indiekino Berlin)

 

ab FR 5.5 im Schikaneder > mehr lesen