TOP of the list

RAW MATTERS

Ein ungeschliffener Tanz- und Performance Abend

Bei dem Raw Matters Abend geht es ausnahmsweise mal nicht darum, ein fertig ausgearbeitetes Stück zu präsentieren sondern den künstlerischen Prozess und das was im Entstehen ist mit dem Publikum zu teilen. Raw Matters bietet KünstlerInnen einmal monatlich die Möglichkeit neue Ideen und unfertige Arbeiten vor Publikum auszuprobieren, während experimentiert, gescheitert und gefeiert werden darf!

 

Im Anschluss an die Performances sind Alle eingeladen es sich bei Speis und Trank gemütlich zu machen und sich mit den KünstlerInnen des Abends auszutauschen. In gemütlicher, entspannter Atmosphäre wird getanzt. Und geschliffen. 
Perfektion ist keine Notwendigkeit.
Sometimes the right moment is when you are not ready.

Urgency is the necessity.
Ja! zu Vielfalt in Performance.
Jede Arbeit ist es Wert gesehen zu werden.
Wir wollen nicht urteilen.

Wir wollen durch das Experimentieren der Ku¨nstlerInnen
inspiriert werden selber zu probieren.
Indem wir uns der Angst zu Scheitern stellen,
ko¨nnen wir als Menschen und als Ku¨nstlerInnen wachsen.

Nichts ist unwesentlich.
Wenig ist auch wichtig.
Wir wollen nicht stagnieren.

 

Am 19.Februar freuen wir uns folgende KünstlerInnen auf der Bühne im Schikaneder Kinosaal zu begrüßen: Lisbeth Bitto, Elisabeth Schilling, Claire Lefevre mit Veza Maria Fernandez Wenger, und Marco Otoya.


Raw Matters wird unterstützt von der MA7 - Kulturabteilung der Stadt Wien und dem Bundeskanzleramt Österreich

 

Termine:
Mo, 19. Feb. 2018 19:30 
Eintritt:
Eintritt inkl Kulinarium: freiwillige Spende (Vorschlag 7Euro)