Kinoprogramm

Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Feb
Sa
Feb
So
Feb
Mo
Feb
Di
Feb
Mi
Feb
Do
Feb
Fr
Feb
Sa
Feb
So
Feb
Mo
Feb
Di
Feb
Mi
Feb
Do
Feb
Fr
Feb
Sa
Feb
Saal
Di, 11.12
16:45
Dokumentarfilm

SILVANA

Mika Gustafson, Olivia Kastebring, Christina Tsiobanelis, SWE, 2017
91 min., OmdU
Der Film begleitet die schwedische Rapperin Silvana Imam drei Jahre lang in ihrem Leben, beginnend beim Anfang ihrer Karriere. Wir sehen das filmische Portrait einer ambitionierten Frau, die viel zu sagen hat - provokativ und laut. Ihr Erfolg etabliert sie schnell zu einer künstlerischen Ikone, die lernt, zwischen öffentlichem und privatem Leben zu vermitteln.

Gemeinsam mit Silvana erkennen wir, dass Authentizität dabei die Schlüsselkomponente bildet. Und dann möchte man sich am liebsten zu ihr wenden, im Kinositz nebenan und sagen: Silvana, du hast alles richtig gemacht! (JP)

She is loud and provocative. A cinematic portrait of Swedish rap icon Silvana Imam. A film about how she learns to mediate between public and private life, that provocation is important and failure is right, and that authenticity is the key component in this process. (EL)
Saal
Di, 11.12
18:45
Dokumentarfilm

WELCOME TO SODOM

Florian Weigensamer, Christian Krönes, AT, 2018
92 min., OmdU
Der Dokumentarfilm „Welcome to Sodom“ lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Die Müllhalde von Agbogbloshie wird bei nicht fachgerechter Entsorgung höchstwahrscheinlich auch letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen!
Saal
Di, 11.12
20:30
Thriller, Horror, Drama

THE HOUSE THAT JACK BUILT

Lars von Trier, DK/S/F/D, 2018
154 min., OmdU
In seinem neuesten Film erzählt Lars von Trier die Geschichte eines hochintelligenten Serienkillers namens Jack (Matt Dillon) im Zeitraum von zwölf Jahren aus dessen Perspektive. Jack betrachtet jeden einzelnen seiner Morde als Kunstwerk und tauscht sich mit seinen Gedanken regelmäßig mit dem mysteriösen Verge (Bruno Ganz) aus. Während die Polizei dem Killer über die Jahre immer dichter auf den Fersen ist, geht Jack immer größere Risiken ein, denn er ist noch nicht zufrieden mit seinem Werk...

Tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.