Kinoprogramm

Fr
Mai
Sa
Mai
So
Mai
Mo
Mai
Di
Mai
Mi
Mai
Do
Mai
Fr
Mai
Sa
Jun
So
Jun
Mo
Jun
Di
Jun
Mi
Jun
Do
Jun
Fr
Jun
Sa
Jun
So
Jun
Mo
Jun
Di
Jun
Mi
Jun
Do
Jun
Fr
Jun
Sa
Jun
So
Jun
Mo
Jun
Di
Jun
Mi
Jun
Do
Jun
Fr
Jun
Sa
Jun
So
Jun
Mo
Jun
Di
Jun
Mi
Jun
Do
Jun
Fr
Jun
Sa
Jun
So
Jun
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Saal
Do, 21.02
17:00
Dokumentarfilm

#Female Pleasure

Barbara Miller, DE/CH/J/US/GB/IND, 2018
97 min., OmeU
#FEMALE PLEASURE schildert, wie universell und alle kulturellen und religiösen Grenzen überschreitend die Mechanismen sind, die die Situation der Frau – egal in welcher Gesellschaftsform – bis heute bestimmen. Gleichzeitig zeigen uns die fünf Protagonistinnen, wie man mit Mut, Kraft und Lebensfreude jede Struktur verändern kann.
Saal
Do, 21.02
19:00
Dokumentarfilm

In Praise of Nothing - Boris Mitic - Double Feature und Bühnengespräch

Boris Mitic, RS, 2003-2017
OmeU
IN PRAISE OF NOTHING
Ein filmischer Versuch über das Nichts: Mit den Aufnahmen von mehr als 100 Kameraleuten, Versen, die von Iggy Pop vorgetragen werden und der Musik der legendären Tiger Lillies untermalt, versucht Boris Mitic einen Film über das Nichts zu machen, das endlich richtig verstanden werden will.
Boris Mitić, 1977 in Serbien geboren, studierte Massenkommunikation und arbeitete als Journalist – wobei er unter anderem Satiren schrieb für Playboy –, bevor er seinen ersten Film drehte: Pretty Dyana (2003). 2009 drehte er Goodbye, How Are You? (2009), und 2017 In Praise of Nothing. Boris Mitić unterrichtet an verschiedenen Filmschulen in Europa, China, den USA sowie im Mittleren Osten.
Tickets 8.50.-
Do, 21.02
22:00
FREE DJLine from 10 to 4

DJLine: Finest 60’s & 70’s Groove, R&B, Soul, Funk, Disco & Love.

Cardio Club // Finest 60’s & 70’s Groove, R&B, Soul, Funk, Disco & Love.

DJ: Sebastian (Cardio Club / Ménage à trois*)

Saal
Do, 21.02
23:00
Biopic / Drama / Fantasy

REY

Niles Atallah , CH/FR/NL/DE, 2017
90 min., OmdU (spanisch/mapudungun)
Kaum zu glauben, aber eine wahre Geschichte: Im Jahr 1860 reiste der exzentrische französische Anwalt und Abenteurer Orélie-Antoine de Tounens durch die Wälder Südchiles und Argentiniens, um die unabhängigen Königreiche Araucana und Patagonien zu gründen, mit sich selbst als König. Dabei gelang es ihm, unter seiner Herrschaft das indigene Volk der Mapuche zu vereinigen. Doch damit bekommt der fiktive König mit der realen chilenischen Armee gravierende Probleme. Man verhaftet ihn und stellt ihn vor Gericht.

Tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.