Kinoprogramm

Di
Mai
Mi
Mai
Do
Mai
Fr
Mai
Sa
Mai
So
Mai
Mo
Mai
Di
Mai
Mi
Mai
Do
Mai
Fr
Mai
Sa
Jun
So
Jun
Mo
Jun
Di
Jun
Mi
Jun
Do
Jun
Fr
Jun
Sa
Jun
So
Jun
Mo
Jun
Di
Jun
Mi
Jun
Do
Jun
Fr
Jun
Sa
Jun
So
Jun
Mo
Jun
Di
Jun
Mi
Jun
Do
Jun
Fr
Jun
Sa
Jun
So
Jun
Mo
Jun
Di
Jun
Mi
Jun
Do
Jun
Fr
Jun
Sa
Jun
So
Jun
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Jul
Saal
Di, 23.04
12:00
rent a cinema

GESCHLOSSENE VORFÜHRUNG

Im schikaneder Kinosaal findet heute eine geschlossene Vorführung statt. Alle Termine der kommenden Tage gibts im aktuellen Spielplan. Infos zu Saalmieten, technischer Ausstattung etc.  sind unter rent a cinema zu finden.

Saal
Di, 23.04
18:00
Dokumentarfilm

GENERATION WEALTH

Lauren Greenfield, US, 2018
106 min., OmdU (englisch)
GENERATION WEALTH von Lauren Greenfield ist eine Ansichtskarte aus Amerika, das Porträt einer materialistischen, Konsum- und Image-besessenen Kultur und ein zeitgesellschaftliches Essay. Gleichzeitig ist der Film die persönliche Reise der Fotografin und Regisseurin, die tief in die Welt der Reichen, Schönen und Mächtigen führt und damit die Auswüchse der globalen Turbo-Wachstumswirtschaft, des korrupten Amerikanischen Traums, des Narzissmus und der Gier abbildet.

FACEBOOK
Saal
Di, 23.04
20:00
Spielfilm / Drama

DER BODEN UNTER DEN FÜSSEN

Marie Kreutzer, AT, 2019
108 min., dt. OV
Marie Kreutzers neuer Spielfilm, ein Film, der unter die Haut geht! Der Boden unter den Füßen ist ein wagemutiger Film und großes Kino, das viel riskiert und gerade dadurch unglaublich betörend und faszinierend ist – vor allem deswegen, weil Der Boden unter den Füßen eine Zäsur im bisherigen Œuvre der in Graz geborenen Filmemacherin Marie Kreutzer (Was hat uns bloß so ruiniert, Gruber geht, Die Vaterlosen u. a.) darstellt. Das grandios besetzte Drama über zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, besticht durch ernste, melancholische und zugleich feinfühlige Töne und offenbart neue Nuancen in Kreutzers Werk.

Österreichischer Beitrag im Wettbewerb der Berlinale 2019
Eröffnungsfilm der Diagonale 2019

FACEBOOK
Saal
Di, 23.04
22:00
Komödie

BEACH BUM

Harmony Korine, US, 2019
95 min., OV
Lang ist’s her, dass Harmony Korine mit seinem letzten Film Spring Breakers die Filmwelt ordentlich durchschüttelte und heftige Kontroversen auslöste, ob dies nun ganz große (Film)Kunst oder viel eher ganz großer Schund sei. Nun hat Korine nach einer langen Zeit des Wartens seine neuen Film The Beach Bum vorgelegt und hat nichts von seinem alten Schwung verloren.  Als Kiffer in Beach Bum lässt Matthew McConaughey sich eigene Freiräume in der Welt und in seinem Leben, während er versucht, ein bedeutsames Buch zu schreiben.

Tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.