Kinoprogramm

Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Feb
So
Feb
Mo
Feb
Di
Feb
Mi
Feb
Do
Feb
Fr
Feb
Sa
Feb
So
Feb
Mo
Feb
Di
Feb
Mi
Feb
Do
Feb
Fr
Feb
Sa
Feb
So
Feb
Mo
Feb
Di
Feb
Mi
Feb
Do
Feb
Fr
Feb
Sa
Feb
So
Feb
Mo
Feb
Di
Feb
Mi
Feb
Do
Feb
Fr
Feb
Sa
Feb
So
Mär
Mo
Mär
Di
Mär
Mi
Mär
Do
Mär
Fr
Mär
Sa
Mär
So
Mär
Mo
Mär
Di
Mär
Mi
Mär
Do
Mär
Fr
Mär
Sa
Mär
So
Mär
Mo
Mär
Di
Mär
Mi
Mär
Do
Mär
Fr
Mär
Sa
Mär
So
Mär
Mo
Mär
Di
Mär
Mi
Mär
Do
Mär
Fr
Mär
Sa
Mär
Saal
Fr, 19.07
18:00
Autorenfilm

HAPPY LAMENTO

Alexander Kluge, DE, 2018
90 min., dt. OV
Nach über 20 Jahren kehrt Alexander Kluge auf die Kinoleinwand zurück. Sein fröhlicher Klagegesang verbindet die Slums von Manila mit Elvis Presley und King Kong. Wenn Heiner Müller über den Mond, Helge Schneider über die Orchestrierung des Alls und Peter Berling über den militärischen Nutzen von Löwen sinniert, befindet man sich mit großer Wahrscheinlichkeit in einem Film von Alexander Kluge. Er verknüpft, so assoziativ wie spielerisch, den G20-Gipfel mit dem Zirkus, elektrischen Elefanten und blauen Monden. Der Film entstand in Kooperation mit dem philippinischen Kino-Rebell Khavn, Ausschnitte aus seinem Film ALIPATO – A BRIEF LIFE OF AN EMBER geben den Sound des Essays vor.

Im Grunde genommen geht es bei diesem Film um elektrisches Licht, den Zirkus, den Song “Blue Moon” und Straßenkämpfe unter Kinderbanden im Norden Manilas – mit einer Wildheit, die normalerweise westlichen Augen nicht zugänglich ist. – Alexander Kluge
Saal
Fr, 19.07
19:45
Spielfilm / Drama / Komödie

DAS MELANCHOLISCHE MÄDCHEN

Susanne Heinrich, DE, 2019
80 min., dt. OV
‚Ich fange an meine Depression als Politikum zu betrachten‘ oder ‚LOLA denkt‘. Sie RENNT nicht (heißt auch nicht Lola), sondern steht. Nicht mitten im Leben. Eher daneben. Aber auch das ist eine Position. Eine ziemlich interessante sogar. Man kann nicht KEINE Geschichte haben! Die junge Max-Ophüls-Preiträgerin 2019 schmeißt einen „Film“ hin, der dich in 12 Episoden ins Hirn fickt. Besser als gar kein Sex. Woody Allen überlegt sich gerade ein Remake davon (Gerücht!). Der englische Titel lautet: AREN‘T YOU HAPPY? Bitte anschauen und zumindest haten. (TR)
Ein Betriebsunfall des deutschen Kinos
Max Ophüls Preis: Bester Spielfilm

FACEBOOK
Saal
Fr, 19.07
21:30
Spielfilm

BURNING

Chang-dong LEE, KR, 2019
148 min., OmdU (koreanisch)
Geben Sie dem Film 45 Minuten und der Trip setzt ein. Es ist ein subtiler und durchaus visueller. Dafür sind die Südkoreaner nicht erst seit OLD BOY bekannt. Was ist echt? Was fake? Wer bin ich? Und wenn ja, wie viele? Warum sollte nur DAVID LYNCH so etwas können bzw. dürfen. ATMOSPHÄRISCH, SEXY, INTIM. Nach einer Geschichte von Haruki Murakami. Jetzt schon als BESTER FILM DES JAHRES gefeiert. Sie werden nach BURNING Sachen anzünden wollen. Zumindest einen Joint. Oder auch das Skript, das Ihr Leben schreibt. Und alles anders machen... (TR)"Einer der besten Filme aller Zeiten" - Die Zeit

Tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.