Kinoprogramm

Sa
Sep
So
Sep
Mo
Sep
Di
Sep
Mi
Sep
Do
Sep
Fr
Sep
Sa
Sep
So
Sep
Mo
Sep
Di
Okt
Mi
Okt
Do
Okt
Fr
Okt
Sa
Okt
So
Okt
Mo
Okt
Di
Okt
Mi
Okt
Do
Okt
Fr
Okt
Sa
Okt
So
Okt
Mo
Okt
Di
Okt
Mi
Okt
Do
Okt
Fr
Okt
Sa
Okt
So
Okt
Mo
Okt
Di
Okt
Mi
Okt
Do
Okt
Fr
Okt
Sa
Okt
So
Okt
Mo
Okt
Di
Okt
Mi
Okt
Do
Okt
Fr
Nov
Sa
Nov
So
Nov
Mo
Nov
Di
Nov
Mi
Nov
Do
Nov
Fr
Nov
Sa
Nov
So
Nov
Mo
Nov
Di
Nov
Mi
Nov
Do
Nov
Fr
Nov
Sa
Nov
So
Nov
Mo
Nov
Di
Nov
Mi
Nov
Saal
Fr, 18.10
22:00
Kurzfilmprogramm

Vaginale 2019: Elin Halvorsen, Moreno Perna, Berenice Pahl

62 min.,
22.00 - 23.00 Vaginale 2019 - Kurzfilmprogramm
Elin Halvorsen, Moreno Perna, Berenice Pahl

10 Euro VVK
15 Euro Abendkassa
http://www.vaginale.at/
FACEBOOK
Saal
Fr, 18.10
23:00
DJ-Set im Kinosaal

Vaginale 2019: "Darksynthside of the Cinema"

Im Schikaneder haben schon viele DJs aufgelegt, aber noch niemand im Schikander Kinosaal. Der DJ, der dort auflegt ist auch nicht so wirklich DJ, sondern Medienkünstler. Und warum er gerade dort auflegt geht auf das zurück was er auflegt bzw. was er nach Recherche in Wien erstmals präsentieren möchte. Nämlich das vom Synthwave verzweigte Elektrogenre Darksynth & Horrosynth, dass seine melodischen und atmospherischen Bezüge in den Horrorfilmen der 80er Jahre hat. Eine Stunde im verdunkelten Schikanederkinosaal und eine sounddestilierte Horrofilmprojektion zu der man auch tanzen kann.

DJ-Set im Schikaneder Kinosaal (Branko Andric)
Dauer: 60 Minuten
10 Euro VVK
15 Euro Abendkassa
http://www.vaginale.at/

FACEBOOK

Saal
Fr, 18.10
23:59
Performance

Vaginale 2019: Traum.AT, Matryoshka

Performance by Anja Filatova & Alina Avsharova

TRAUM.AT, MATRYOSHKA
The picture of sarcophagi in the form of a Matryoshka (a burial chamber/coffin) juxtaposing
the figure of Matryoshka as an idea/ideal/form and a real, alive female body visually analyzing their
interaction. The empty matryoshka is both a womb and a tomb. The mummy, cocoon created by the surroundin of a woman (and by herself to be able to deal with this surrounding) - is meant to preserve her, to hel the rebirth - or to burry. Family and close social connections - they create and destroy us, form and deform what we are.
With this work we want to address such topics as motherhood, sisterhood, female community, self-reflections, rituals, cultural heritage, life and death.

We ask ourselves: which parts of us do not fit into the conventional, idealized, female gender?
Is it possible to extend the reality so we can fit in?

Dauer: 30 Minuten
5 Euro VVK
10 Euro Abendkassa
http://www.vaginale.at/

FACEBOOK

 

Tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.