Kinoprogramm

Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Feb
So
Feb
Mo
Feb
Di
Feb
Mi
Feb
Do
Feb
Fr
Feb
Sa
Feb
So
Feb
Mo
Feb
Di
Feb
Mi
Feb
Do
Feb
Fr
Feb
Sa
Feb
So
Feb
Mo
Feb
Di
Feb
Mi
Feb
Do
Feb
Fr
Feb
Sa
Feb
So
Feb
Mo
Feb
Di
Feb
Mi
Feb
Do
Feb
Fr
Feb
Sa
Feb
So
Mär
Mo
Mär
Di
Mär
Mi
Mär
Do
Mär
Fr
Mär
Sa
Mär
So
Mär
Mo
Mär
Di
Mär
Mi
Mär
Do
Mär
Fr
Mär
Sa
Mär
So
Mär
Mo
Mär
Di
Mär
Mi
Mär
Do
Mär
Fr
Mär
Sa
Mär
So
Mär
Mo
Mär
Di
Mär
Mi
Mär
Do
Mär
Fr
Mär
Sa
Mär
So
Mär
Saal
Fr, 20.12
17:00

MONOS

Alejandro Landes, CO/AR/NL/DE/SE/UY/US/CH/DK, 2019
102 min., OmdU
Apokalypse Now mit Kindern. Keine Regeln im Dschungel. Nicht einmal das Geschlecht betreffend. Alles wird bei diesem bildgewaltigen Anarcho-Triumphzug auf den Kopf gestellt. Hypnotisches Filmerlebnis mit Kriegsfantasie als Bewusstseinserweiterung. Ein Wunder, dass die Darsteller das alles überlebt haben. Vom jungen Kolumbianer Alejandro Landes (*1980) wird man noch so einiges zu hören, sehen und fühlen kriegen. "The war is over? Fuck that shit!"

FACEBOOK

Saal
Fr, 20.12
19:00
Dokumentarfilm

Marianne & Leonard - Words of Love

Nick Broomfield, US, 2019
97 min., OmdU
Der neueste Film des gefeierten Dokumentarfilmregisseurs Nick Broomfield, MARIANNE & LEONARD: WORDS OF LOVE, erzählt die schöne, aber auch tragische Liebesgeschichte zwischen Leonard Cohen und seiner norwegischen Muse Marianne Ihlen. Ihre Liebe begann 1960 auf der idyllischen griechischen Insel Hydra als Teil einer unkonventionellen Gemeinschaft ausländischer Künstler, Schriftsteller und Musiker. Mit vielen bisher unveröffentlichten Aufnahmen folgt der Film ihrer Beziehung von den Anfängen auf Hydra, einer bescheidenen Zeit der „freien Liebe“ und der offenen Ehe, bis hin zur Entwicklung ihrer Liebe, als Leonard ein erfolgreicher Musiker wurde.

FACEBOOK

Saal
Fr, 20.12
21:00
Til Midnight Movie

ES IST SCHWER, EIN GOTT ZU SEIN

Aleksey German, RU, 2013
177 min., OmdU
Eine Gruppe Historiker wurde auf einen fremden Planeten entsandt, der der Erde in seiner Entwicklung um 800 Jahre hinterher ist. In der Hoffnung, in dieser mittelalterlichen Zivilisation die Geburt einer Renaissance hautnah miterleben zu können, mischen sich die Forscher unbemerkt als adlige Nachkommen lokaler Gottheiten unters Volk, um die dortigen Ereignisse aufzuzeichnen und zur Erde zu übertragen. Ihre oberste Direktive dabei lautet: Bleibe unerkannt und neutral, greife niemals in das Geschehen ein und töte unter keinen Umständen einen Planetenbewohner. So weit, so gut. Doch als in der Stadt Arkanar graue Truppen plötzlich ein blutiges Pogrom gegen Gelehrte und Bücherfreunde starten, nimmt die Geschichte mit einem Mal einen völlig unerwarteten Verlauf. Don Rumata, der vor Ort das Treiben hautnah miterlebt, fällt es dabei zunehmend schwerer, dem brutalen Gemetzel einfach nur tatenlos zuzusehen. Doch was tun als ein Gott, dem die Hände gebunden sind?

FACEBOOK

Saal
Fr, 20.12
22:00
FREE DJLine from 10 to 4

DJLine: Finest 60’s & 70’s Groove, R&B, Soul, Funk, Disco & Love.

Im Nachtleben von Wien ist der leidenschaftliche Plattensammler und DJ in regelmäßigen
Abständen anzutreffen: Seit 2014 veranstaltet er mit dem Kollektiv Ménage à trois eine
monatlich stattfindende 60’s Club Night mit wechselnden Gästen und Rare Groove aus aller
Welt, 45 Umdrehungen pro Minute. Solo zieht er mit dem Cardio Club – früher der Name
eines kleinen Plattenlabels – durch die Szenelokale der Stadt. Im Plattenkoffer an diesem
Abend: R&B, Soul, Funk, Disco & Love. All aboard the night train!

DJ: Sebastian (Cardio Club / Ménage à trois*)

Tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.