Kinoprogramm

So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Sep
Mi
Sep
Do
Sep
Fr
Sep
Sa
Sep
So
Sep
Mo
Sep
Di
Sep
Mi
Sep
Do
Sep
Saal
Mo, 27.07
19:00
Dokumentarfilm

WATSON // Cinema For Peace

Lesley Chilcott, AT, US, 2019
99 min., OmU
Als junger Mann musste der Umweltaktivist Paul Watson aus nächster Nähe dabei zusehen, wie ein quicklebendiger Wal vor seinen Augen getötet wurde. Ein Ereignis, das ihn zutiefst erschütterte und eine Wut heraufbeschwor. Seither widmet sich Watson leidenschaftlich und radikal der Tierwelt des Meeres. Früher als Greenpeace-Mitbegründer und -Aktivist, heute als mediengewandter Kapitän und Pirat der Organisation Sea Shepherd, die mit so umstrittenen wie effizienten Methoden Walfänger und Fischwilderer zum Rückzug zwingt. WATSON erzählt aber nicht nur die spannende Lebensgeschichte eines der wichtigsten Gesichter der weltweiten Umweltschutzbewegung. Der Film nimmt uns auch dank Watsons grossem Videoarchiv, persönlichen Anekdoten und betörend-schönen Unterwasseraufnahmen mit in die Welt der weiten Ozeane und ihrer bedrohten Artenvielfalt. Eine Welt, für die es sich zu kämpfen lohnt.

Wir freuen uns Robert Mach von Sea Shepherd Österreich nach dem Film zu einem Q&A begrüßen zu dürfen. Robert ist Director der österreichischen Gruppe, leidenschaftlicher Taucher und Tauchlehrer. Er wird eure Fragen zum Film, den Kampagnen von Sea Shepherd und zur Organisation an sich beantworten.
Lasst euch vom Film inspirieren! Denn wenn die Meere sterben, sterben wir.

FREE ENTRY
Screening in cooperation with Cinema For Peace
Saal
Mo, 27.07
21:30
Spielfilm

FIKKEFUCHS

Jan Henrik Stahlberg, DE, 2017
101 min., OmeU
Willkommen im Reich der Würstchen und Möchtegern-Casanovas, der Pick-up-Artists und Dauergeilen, der Flatrate-Sex-Konsumenten und Internetporno-Junkies, der Loser und Sexisten, willkommen in der Welt der ganz normalen Männer beziehungsweise dem, was übrig bleibt, wenn die zivilisatorische Maske fällt. In seiner Brachialsatire Fikkefuchs mit tragischem Einschlag geht der Regisseur, Co-Drehbuchautor und Hauptdarsteller Jan Henrik Stahlberg ohne Netz und doppelten Boden dahin, wo der Kern aller postmodernen/postfeministischen Verunsicherung liegt – nämlich zwischen die Beine und auf die Eier – und hält seinen Geschlechtsgenossen den Spiegel vor, dass man vor Fremd- und Selbstscham weinen könnte und zugleich Tränen lacht.

Tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.