BEACH BUM

Harmony Korine, US, 2019
95 min., OV
Komödie
Lang ist’s her, dass Harmony Korine mit seinem letzten Film Spring Breakers die Filmwelt ordentlich durchschüttelte und heftige Kontroversen auslöste, ob dies nun ganz große (Film)Kunst oder viel eher ganz großer Schund sei. Nun hat Korine nach einer langen Zeit des Wartens seine neuen Film The Beach Bum vorgelegt und hat nichts von seinem alten Schwung verloren.  Als Kiffer in Beach Bum lässt Matthew McConaughey sich eigene Freiräume in der Welt und in seinem Leben, während er versucht, ein bedeutsames Buch zu schreiben.

Moondog (Matthew McConaughey) ist ein Lebenskünstler, wie er im Buche steht – ein vom Genie geküsster Poet, der seine Existenz in den entspannten Keys von Florida nur den Drogen und den Frauen widmet. Zu seinem Glück liebt seine schöne und wohlhabende Frau Minnie (Isla Fisher) ihren Moondog genau deshalb. Bis ein tragischer Unfall Minnie aus dem Leben reißt: In ihrem letzten Willen erklärt sie, dass Moondog seinen Anteil am stattlichen Erbe nur dann erhalten kann, wenn er sein seit Jahren geplantes neues Buch endlich vollendet. Startschuss für eine aberwitzige Suche nach Inspiration, die unseren Helden die verrücktesten Dinge erleben und schrägsten Typen treffen lässt...