WILLY'S WONDERLAND

Kevin Lewis, US, 2021
89 min., OmdU
Horrorthriller

Termine

23.06.2021 | 22:15
Saal
29.06.2021 | 22:15
Saal
#de Verrückt, skurril und crazy! Kevin Lewis „Willy's Wonderland“ hat gute Chancen zum wahnsinnigsten und abgefahrensten Film des Jahres zu avancieren, während Cage, der Meister des Nouveau Shamanic (wie er sein Schauspiel bezeichnet), zur neuen Kultfigur werden kann. Eine epische Schlacht durch düstere Hallen, bunt und spektakulär in Szene gesetzt!

#en A quiet drifter is tricked into a janitorial job at the now condemned Willy's Wonderland. The mundane tasks suddenly become an all-out fight for survival against wave after wave of demonic animatronics. Fists fly, kicks land, titans clash -- and only one side will make it out alive.

‼ Please bring your health-certificates according to the valid corona-prevention measures. Reserved tickets must be collected up until 30 minutes before the screening.
Ledermontur, Sonnenbrille, grimmiger Blick und statt einem Pflaster gibt es ein Stück Klebeband auf den Kratzer im Gesicht. Nicolas Cage is back und wenn er augenscheinlich niedlichen, aber in Wirklichkeit ziemlich tödlichen Riesenmaskottchen das Schmieröl aus dem Stoffleib prügelt, dann ist das verdammt nochmal ein Grund zu jubeln!
Wenn die Lieblingslederjacke einem Staffmember-Shirt von WILLY’S WONDERLAND Platz machen muss, erwachen die Maskottchen zum Leben und machen unserem wortkargen Protagonisten (Cage) das Leben schwer. Oder ist es doch eher umgekehrt? Dieser nimmt seinen Auftrag, das vermeintliche Kinderparadies innerhalb von einer Nacht gründlich zu putzen, jedenfalls sehr ernst. Unterbrochen wird er nur von hie und da von einer Killerattacke eines menschengroßen (oder größeren) Stofftieres, oder seiner Flipper- und Root Beer-Routine, die er perfide einhält. Bis eine Gruppe junger Menschen in das Lokal einbricht, um dem stadtbekannten Spuk ein Ende zu bereiten.
WILLY’S WONDERLAND macht einfach Spaß! Vor allem wenn man nicht genug davon bekommen kann, Nicolas Cage beim Wüten, Tanzen und Flipperspielen zuzusehen. Der ultimative Beweis, dass der Schauspieler auch ohne prägnante Oneliner auf voller Länge überzeugt. Darüber hinaus bietet der Streifen tolle Killermaskottchen, witzige Filmreferenzen und einen abstrusen Soundtrack, der den Streifen nochmal auf eine popkulturelle Meta-Ebene hievt. So sollen 2021-B-Movies aussehen. Viel Spaß!

„Eine herrlich absurde Horror-Komödie mit Kultpotenzial – nicht zuletzt dank eines augenzwinkernd gegen sein Image anspielenden Nicolas Cage“ (Oliver Kube | filmstarts.de)

„Fanliebling Cage lässt in seiner Rolle, stoisch und unentwegt determiniert, einzig und allein seine zahlreichen (und längst zum Meme gewordenen) Gesichtsausdrücke für sich sprechen, was „Rage Cage“ zum unumstrittenen Highlight des Films macht. Nicolas Cage ist endgültig zu seiner eigenen Horrortrope avanciert“ (Julia Pogatetz | uncut.at)