Termine

07.12.2022 | 20:30
„In Medellín you can't see the horizon.“ Als innerhalb kurzer Zeit nicht nur der Hauptdarsteller seines geplanten ersten Films, sondern auch weitere seiner Bekannten entweder an einer Überdosis oder durch Suizid sterben, erkennt Regisseur Theo Montoya, dass der Fokus seines Projekts ein anderer sein muss: Er folgt queeren Menschen aus seinem Umfeld und dokumentiert ihr Leben, verwebt dabei dieses Narrativ und dessen Bilder mit denen seines unvollendeten Spielfilms. Ein intimer, eindrücklicher Blick auf eine Szene geprägt von Hoffnungslosigkeit angesichts einer Stadt, die ihr keine Zukunft verspricht.

Im Anschuss an den Film wird es ein Q&A mit Theo Montoya (regie) geben.

Tickets kaufen

“In Medellín you can't see the horizon.“ When not only the main actor of his planned first film, but also other acquaintances die within a short time, either from an overdose or suicide, director Theo Montoya realizes that the focus of his film has to be a different one. He therefore decides to follow and accompany queer people he knows, to document their lives and to interweave these new narratives and images with those of his unfinished film. Anhell69 allows an intimate and impressive insight into a community that is marked by hopelessness in the face of a city that promises no future.

After the film there will be a Q&A with Theo Montoya (director).

buy tickets