LOVE

Gaspar Noé, FR/BE, 2015
141 min., OmU (englisch)
Spielfilm
Ein wilder und zügelloser Trip durch Sex, Drugs & Rock’n’Roll, voller Überraschungen und unvergesslicher Momente: aufregend, elektrisierend... und gleichzeitig so zärtlich und romantisch, wie man es von Gaspar Noé niemals erwartet hätte.
Zügellos ist sie, Murphys stürmische Liebe zu Elektra, ein Rausch aus Drogen und Sex und wilden Experimenten: Nichts ist verboten, alles wird ausprobiert, zu zweit, zu dritt, die Leidenschaft scheint grenzenlos. Und doch sind mittlerweile zwei Jahre vergangen, seitdem die Französin den jungen Amerikaner nach einem Seitensprung samt Kind verlassen hat.Als ihn ausgerechnet am Neujahrstag die Nachricht erreicht, Elektra könne sich etwas angetan haben, begibt sich Murphy auf die Suche nach ihr... auf eine Reise ans Ende der Nacht, in der sich Murphy den Dämonen der Vergangenheit stellt und sich in einem orgiastischen Trip verliert, der ihn an die Grenzen seiner Existenz führt...

Besonders die Szenen, die von den beiden Hauptdarstellern (US-Schauspieler Karl Glusman und die französische Newcomerin Aomi Muyock) mit berückender Intensität bestritten werden, gehören zu den ästhetischsten, die das Arthouse-Kino in jüngerer Zeit hervorgebracht hat. Spiegel Online

    LOVE ist ein aufwühlender und aufrichtiger Film, der Gaspar Noé romantische Liebe zum Leben und dem Kino aufzeigt. Les fiches du cinema

    Explizit und zugleich lyrisch. Paris Match

    Einige der wunderschön gefilmten Sequenzen [...] sind atemberaubende Poesie. Le Parisien