SLASH Filmfestival 2021

SLASH 2021
23.9.–3.10.2021


»Das fantastischste Festival des Fantastischen Films«

im schikaneder / Stadtkino / Filmcasino / Metro Kinokulturhaus
< zurück zur Übersicht

DARK DELICACIES – THE SECOND SERVING

FR/CN, 2020/2021
79 min.,
Kommt zu uns an den Esstisch, denn wir kredenzen eine neue Ladung köstlicher Delikatessen und verdorbener Leckerbissen, um euren Appetit nach Grausamkeiten und grotesken Schmankerl zu stillen. Diese magenumdrehenden Verhandlungen von unersättlicher Liebe und alles verzehrender Begierde könnten euch anwidern – und trotzdem sind wir sicher, dass ihr immer für einen Nachschlag zurückkommt. Wir servieren leidenschaftliche Verbindungen und Liebesgeschichten, die euch das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, begleitet von verstörenden Romanzen, angetrieben von zwanghaftem, sadomasochistischem Konsum. Denn sobald dieser dunkle und transgressive Appetit angeregt wird, ist es kaum möglich, das Verlangen wieder zum Schweigen zu bringen. Liebe geht durch den Magen, also holt euch die zweite Portion unserer oh-so exquisit ekelerregenden Dark Delicacies – dieses Mal sogar mit Kannibalismus für Veganer*innen!

(Aber ganz im Ernst, dieses Programm ist wahrscheinlich nichts für Menschen mit sensiblem Magen.)

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/dark-delicacies-the-second-serving/

ACT OF VIOLENCE IN A YOUNG JOURNALIST

UY, 1989
108 min., OmeU
Journalistin Blanca arbeitet an einem Text über Gewalt, während sie selbst von einem Psychopathen verfolgt wird. Act of Violence in a Young Journalist ist ein veritabler Film maudit, ein „verfluchter Film“, dessen eigentümliches Vermächtnis bis heute von lediglich einer Handvoll uruguayischer Kultkino-Kenner*innen am Leben und Beben gehalten wird. Die Ursprünge des Films sind ungewiss, seine Nachwirkung gesichert durch eine wohl nicht zuletzt zufalls- und unfallbasierte Verquickung von Telenovela-Schauspiel mit Gewaltmomenten, verpackt in eine höchst erratische Geschichte. Ein Erlebnis!

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/act-of-violence-in-a-young-journalist/

STRAIGHT TO VHS

UY, AR, 2021
76 min., OmeU
Direkt auf VHS veröffentlichte Filme ermöglichten es in den 1980er-Jahren vielen Regisseur*innen, ihre Visionen ungefiltert einem breiten Publikum zu kredenzen. In Uruguay mauserte sich Manuel Lamas’ Act of Violence in a Young Journalist zu einem Phänomen, das bis heute von Cinephilen und Camp-Liebhaber*innen des südamerikanischen Landes als Unikum hochgehalten wird. In Straight to VHS macht sich Emilio Silva Torres auf die Suche nach Regisseur Lamas, von dem seit damals jede Spur fehlt. Schon bald nimmt seine filmhistorische Erkundung jedoch eigentümliche, surrealistische Züge an.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/straight-to-vhs/
FREE DJLine from 10 to 4

SLASH MUSIC NIGHT: NOW IT’S DARKER

Sirius&Darktunes sind nicht nur Größen der Wiener Clubszene, seit 1998 hosten sie auch ihre wöchentliche Show Now It’s Dark – The History in Dancemusic auf Radio orange 94.0. Derzeit sind sie u. a. mit dem queer-orientierten, monatlichen Club Queer Crisp aktiv, in dem neben hochenergetischer Musik und Live-Performances auch NGOs z. B. im Bereich Flüchtlingshilfe vorgestellt werden.

FREE ENTRY

VHS ATE MY SOUL! DIE SLASH VHS-NACHT

In der Nacht von Samstag, 25.09. auf Sonntag, 26.09. öffnet Thomas Weinmann, VHS-Sachverständiger des SLASH-Teams, die Türen seines „Direct-to-Video“-Giftschranks und zeigt obskure Preziosen aus der VHS-Blütezeit, die den Sprung in die digitale Welt nicht geschafft haben. Eine filmhistorische Reise zum heiligen Bodensatz des Genrefilms: so schlecht, dass es fast schon wieder gut ist, aber dann doch vor allem schlecht bleibt. Alle Filme werden von Original- VHS-Bändern gezeigt.

CRYPTOZOO

US, 2021
90 min., eOV
Fantastic Beasts and Where to Find Them: Im Cryptozoo natürlich, einer großzügigen Anlage für Fabelwesen und andere Kryptiden, die dort zu ihrem eigenen Schutz vor dem Rest der Welt versteckt gehalten werden. Die meisten von ihnen hat die resolute Lauren entdeckt und in den Zoo gebracht. Als sie hört, dass ein traumfressendes Geschöpf japanischer Legenden, ein sogenanntes baku gesichtet worden ist, begibt sie sich auf die Suche danach. Dash Shaws zweiter handgezeichneter Langfilm ist ein psychedelisches, endlos erfindungsreiches Animations-Meisterstück mit zeitgemäßer Unterströmung in Richtung Umwelt- und Artenschutz.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/cryptozoo/

LAPSIS

US, 2020
108 min., eOV
In einer Alternativwelt ist der Quantencomputer schon Wirklichkeit geworden und damit ein neues Berufsbild entstanden. Die sogenannten Cabler verlegen kilometerweise Kabel durch die Wildnis. Ray ist Neuzugang und hofft so genug Geld zu verdienen, um seinem an einer mysteriösen Krankheit leidenden Bruder die Behandlung finanzieren zu können. Doch je tiefer er in seinen neuen Job eintaucht, desto sinistrer erscheint ihm das ganze Unterfangen. Noah Hutton gelingt mit Lapsis eine blitzgescheite, famos durchdachte Lo-Fi-Satire auf die Gig Economy und eine der überzeugendsten Science-Fictions der letzten Jahre.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/lapsis/

FIRST DATE

US, 2021
103 min., eOV
Teenie Mike kann sein Glück kaum fassen, als seine toughe Nachbarin Kelsey einwilligt, auf ein Date mit ihm zu gehen. Oder besser gesagt: zu fahren. Nachdem schnell ein Auto her muss, lässt er sich für kleines Geld eine Schrottkarre andrehen, auf die es allerdings leider auch diverse höchst exzentrische Kriminelle abgesehen haben. First Date, das Langfilmdebüt des Regieduos Manuel Crosby und Darren Knapp, ist eine warmherzige, liebenswerte Teenie-Romanze, umgebaut zu einer flott durch Suburbia flitzenden Thriller-Komödie irgendwo zwischen Hormonstau und Bleigewitter, und damit natürlich schon jetzt das beste Date Movie des Jahres.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/first-date/

THE EXOR-QUIZZED

Ihr wisst alles über den Fantastischen Film, habt George A. Romeros Werke studiert, kennt Nicolas Cages Filmografie auswendig und wollt euer geballtes Wissen im Wettkampf gegen andere Film-Expert*innen auf die Probe stellen? Dann seid ihr beim SLASH Filmquiz aka The Exor-Quizzed genau richtig! Auf euch warten furchterregend schwierige Fragen aus dem weltweiten Genregulasch (kein Blockbuster-Einheitsbrei!), trashige Powerpoint-Slides und natürlich grandiose Preise – wir machen das ja nicht nur zum Spaß.

Anmeldungen bis 26. September!
EINTRITT FREI

TZAREVNA SCALING

RU, 2020
70 min., OmeU
Um ihre Schlafprobleme in den Griff zu bekommen, trinkt Fischhändler-Tochter Polina einen Zaubertee, den ihr eine wunderliche Alte gegeben hat. Fortan wandelt sie im Wachtraum durch ein Fantasia des zaristischen Russlands, von Regisseurin Uldus Bakhtiozina mittels extravaganter Kulissenbauten und exzentrischer Kostüme zum Leben erweckt. Tzarevna Scaling ist ein ästhetisch endlos erfindungsreiches Avantgarde-Pop-Märchen, in dem alte Grandeur mit Nouveau-Riche-Geschmacklosigkeiten gekreuzt und das mythisch überhöhte historische Russland gleichzeitig beschworen und attackiert wird.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/tzarevna-scaling/

THE FEAST

UK, 2021
93 min., OmeU
Mitten im walisischen Naturidyll steht ein modernistisches Anwesen. Darin bereitet sich eine maximal dysfunktionale Nouveau-Riche-Sippe auf ein Abendessen vor, für das die wortkarge, geheimnisvolle Cadi in letzter Minute als Serviermädchen eingesprungen ist. Das alte Wales, vollgesogen mit Folklore und Naturkräften, wird belächelt bis verachtet und bleibt ausgesperrt. Einstweilen. Komplett auf Walisisch gedreht, ist The Feast ein hochkonzentriert inszenierter Folk-Horrorfilm als albtraumhaft zugespitzte Konfrontation zwischen (ohn-)mächtigen Menschen und nicht-menschlichen Mächten. Intensiv!

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/the-feast/

MONOCHROME MADNESS

IT/RU/IN/FI, 2020/2021
71 min.,
Als altmodisch oder anderweitig „retro“ erachtet, werden Schwarz-Weiß-Filme oft als ein nostalgisches Fenster zur Vergangenheit gesehen. Doch das Zusammenspiel von Schwarz und Weiß ist im Grunde auch ein Spiel mit Kontrasten und Balance, bei dem der Schein durchaus trügen kann, insbesondere in den Händen von Filmemacher*innen, die ihre monochromen Bilder durch eine fantastische Linse entwerfen. So wie der Stummfilm den Sprachlosen eine Stimme verleihen kann, kann auch das Schwarz-Weiß-Kino vorgefasste Meinungen herausfordern und „Normalität“ neu erfinden – mit ironischen Umkehrungen zugunsten der Besitzlosen, mit kleinen Bissen von poetischer Gerechtigkeit und explosiven Zusammenbrüchen von geschlechtsspezifischen Vorurteilen und binärem Denken. In einer verrückten Welt ist monochromer Wahnsinn vielleicht genau das Richtige, um dem Ausblick auf das Leben etwas mehr Farbe einzuhauchen.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/monochrome-madness/

JAKOB'S WIFE

US, 2021
98 min., eOV
Sie putzt. Sie kocht. Und sie steht immer hinter ihrem Mann. Man könnte auch sagen: in seinem Schatten. Doch als Pastorenfrau Anne erfährt, dass ihre alte Flamme in den Ort kommt, lässt sie sich zu einem heimlichen Treffen hinreißen. Es wird eine Begegnung, die ihr Leben für immer verändern wird. Nur nicht so, wie sie es sich vorgestellt hat. In Travis Stevens’ launiger, wilder Horrorkomödie führt der Vampirbiss zum psychosexuellen Empowerment einer unglücklich Verheirateten: eine Lebensrolle für die famose Genrekino-Ikone Barbara Crampton, die Jakob’s Wife auch produziert hat.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/jakobs-wife/

BEYOND THE INFINITE TWO MINUTES

JP, 2020
70 min., OmeU
Kato betreibt ein kleines Café in Kyoto. Als er eines Abends in seine Wohnung direkt darüber kommt, erscheint ein anderer Kato auf seinem Computer-Monitor mit den Worten: „Hey, ich bin du. Zwei Minuten in der Zukunft.“ Aus dieser schon grundlegend narrischen Ausgangssituation entwickelt Debütregisseur Junta Yamaguchi mit seinem herausragenden Ensemble eine One-Take-Sci-Fi-Komödie als ultimative mindbending experience. In Japan mauserte sich diese spottbillig hergestellte Indie-Produktion bereits zum Kultfilm und der Rest der Welt wird folgen. Da sind wir uns sicher, auch wenn wir (leider) nicht in die Zukunft schauen können.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/beyond-the-infinite-two-minutes/

MOTHER SCHMUCKERS

BE, 2021
70 min., OmeU
Wenn ein Film damit beginnt, dass zwei hirnverbrannte Typen ihre eigenen Kotwürste in der Bratpfanne anbrutzeln, dann kann man sich schon recht bildlich ausmalen, wie die folgende Stunde verlaufen wird. Jedenfalls müssen die Mittzwanziger den geliebten Hund ihrer ungeliebten Mutter wiederfinden, den sie kurz zuvor verloren haben. Das führt in Mother Schmuckers, dem Langfilmdebüt der belgischen Gebrüder Guit, zur Sturzgeburt von diversen Bad-Taste-Sketches, serviert mit Gonzo-Flair und Punk-Attitüde, die sich am ehesten irgendwo zwischen dem frühen John Waters und Jackass einordnen lassen.

In Anwesenheit von Lenny Guit

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/mother-schmuckers/
FREE DJLine from 10 to 4

SLASH MUSIC NIGHT: RECORDS FOR CRAZIES

Das DJ-Kollektiv Hazy Dawgs hat sich der Wohlfühl-Atmosphäre für Crazies, Hard-Rocker, Slacker, Stoner & Rocker verschrieben. Vinyl only.

FREE ENTRY

VIOLATION

CA, 2020
107 min., eOV
Der Titel ist Programm: Das Regieduo Madeleine Sims-Fewer und Dusty Mancinelli nimmt das Korsett des Rape-Revenge-Films inklusive davon beförderter und angeschobener Fantasien und grundiert es realistisch. Miriam befindet sich in einer Ehekrise und besucht ihre jüngere Schwester in Kanada. Ein spontaner, unbedachter Flirt mit deren kumpelhaftem Ehemann Dylan führt zu sexueller Gewalt, führt zu Gegengewalt, die sich in unbeschreiblicher Ruhe in einer Hütte entwickelt und diesen schwer erträglichen Ausnahmefilm zu einer moralisch ambivalenten, fundamental widersprüchlichen Extremerfahrung macht.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/violation/

HUNTER HUNTER

CA, US, 2020
93 min., eOV
Eine kanadische, aus der Zeit gefallene Trapperfamilie bemerkt die Rückkehr eines besonders gefürchteten Wolfs in ihre Jagdgründe. Doch nachdem Vater Joseph mehrere verstümmelte Leichen im Wald entdeckt, hegt er Zweifel daran, dass ein Tier dafür verantwortlich ist. Hunter Hunter ist ein hochkonzentriert und druckvoll inszeniertes Katz-und-Maus (oder besser: Mensch-und-Wolf)-Spiel, bei dem zweitgereihte Schauspieler wie Devon Sawa oder Nick Stahl zu großer Form auflaufen dürfen. Das unvergessliche Finale allerdings gehört Hauptdarstellerin Camille Sullivan und wird wohl einer der großen Talking Points des heurigen Festivals werden.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/hunter-hunter/

GAIA

ZA, 2021
96 min., eOV
Als Nationalpark-Rangerin Gabi im Dickicht des Tsitsikamma-Urwalds auf eine Schnappfalle tritt und vom Vater-Sohn-Gespann Barend und Stefan in ihre nahegelegene Hütte gebracht wird, glaubt sie, das Schlimmste hinter sich zu haben. Bald schon bemerkt sie ihren Irrtum, denn die beiden Männer scheinen dem Wald und seinen Wesen kultisch ergeben zu sein. Gaia ist Öko-Folk-Horror, überwuchert von Schwammerln, Moosen und Geflechten. Regisseur Jaco Bouwer inszeniert seine eigentümliche, erschreckende Vision mit großer Konzentration und unterstützt von exzellenten Spezialeffekten.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/gaia/

THE SADNESS

TW, 2021
99 min., OmeU
Das junge Liebespaar Jim und Kat blickt einer wundervollen Zukunft entgegen, allerdings nur bis ein Virus-Ausbruch Taipeh und ganz Taiwan in Gewalt und Chaos stürzt. Die Infizierten werden auf ihre Grundtriebe reduziert, lechzen nach Menschenfleisch und Sex. Als Jim und Kat voneinander getrennt werden, beginnt für beide ein aussichtslos erscheinender Überlebenskampf, angeleitet vom Ziel, sich wiederzufinden. Rob Jabbaz’ The Sadness ist ein frenetisch inszenierter, knüppelharter Zombiethriller mit fantastischen analogen Gore-Effekten und einem melancholisch-sentimentalen Unterton. Ein Meisterstück.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/the-sadness/

THE MEDIUM

TH, 2021
129 min., OmeU
In der verarmten thailändischen Provinz Isan ist Schamanismus ein selbstverständlicher Teil des spirituellen Lebens. Als die junge Ming nach der Beerdigung ihres Vaters sich merkwürdig zu verhalten beginnt, ist für die meisten klar, dass eine Naturgottheit von ihr Besitz ergriffen hat und sie auf dem besten Weg ist, eine Schamanin zu werden. Zu spät kommen erste Zweifel auf, dass sie von etwas ganz anderem besessen sein könnte. Der koreanische Drehbuchautor Na Hong-jin (The Wailing) und der thailändische Genre-Spezialist Banjong Pisanthanakun (Shutter) entfesseln einen wuchtigen, intelligenten, Angst einflößenden Horrorthriller.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/the-medium/

BLOODY ORANGES

FR, 2021
102 min., OmeU
Ein Seniorenpaar hofft bei einem Tanzwettbewerb auf den Hauptpreis, mit dem es seine Schulden tilgen könnte. Ein Politiker modernen Zuschnitts kommt aufgrund von Steuerhinterziehung in Zugzwang. Eine junge Frau steht kurz vor ihrem sexuellen Erwachen. Aus diesen narrativen Teilstücken webt Regisseur Jean-Christophe Meurisse eine ausgesprochen giftige, zynische Bestandsaufnahme der französischen Mehrheitsgesellschaft. Verkleidet als satirische Komödie, ist Bloody Oranges unmöglich zu kategorisieren, schwer zu durchschauen, noch schwerer verdaulich. Der Idealtypus von gefährlichem Kino.

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/bloody-oranges/

WE NEED TO DO SOMETHING

US, 2021
97 min., eOV
Eine US-Kernfamilie verbarrikadiert sich vor einem gewaltigen Sturm im Badezimmer. Schon bald erweisen sich die zwischenmenschlichen Dynamiken, die Lügen und dunklen Geheimnisse zwischen Mama, Papa und den Kindern als weitaus destruktiver als die draußen tobende Naturgewalt. Und dann vermutet Tochter Melissa, dass ihre Freundin und sie die Apokalypse womöglich ausgelöst haben könnten. We Need to Do Something ist ein Horrorthriller als finstere Familienzerlegung, deren Ausnahmezustands-Dramaturgie im zweiten Corona-Jahr besonders unheimliche Echowellen erzeugt. Intensiv!

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/we-need-to-do-something/

WEREWOLVES WITHIN

US, 2021
97 min., eOV
Förster Finn tritt seinen neuen Job im kleinen Ort Beaverfield an und macht schnell Bekanntschaft mit dessen illustren Einwohnern, die gerade aufgrund einer geplanten Pipeline miteinander im Clinch liegen. Derartige Scharmützel sind allerdings schnell vergessen, nachdem angefressene Leichen entdeckt werden. Ein Blizzard treibt die Dörfler in einer Lodge zusammen und alles kreist um die Frage: Wer von ihnen ist der Werwolf? Werewolves Within ist weniger Creature Feature als ein lässiges Whodunit, das dem groß aufspielenden Ensemble viel Gelegenheit für feiste Schmähs einräumt. Aber keine Sorge: Einen Lykanthropen gibt’s natürlich auch!

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/werewolves-within/

EXTRANEOUS MATTER -COMPLETE EDITION-

JP, 2021
61 min., OmeU
Eine in ihrer Alltagsroutine verfangene Frau entdeckt eines Tages ein pechschwarzes, öliges Wesen in ihrem Wandschrank, dessen viele Tentakel sie erst erschrecken, dann beglücken. Ähnliche Kreaturen tauchen noch an anderen Orten der Großstadt auf und schaffen neue Perspektiven auf Tetsuo-Trilogie erinnerndem Furor inszeniert er eine Tentakel-Fantasie als melancholische Metropolen-Ballade mit sozialutopischem Potenzial. Sind Monster die letzte Hoffnung für die Menschheit?

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/extraneous-matter-complete-edition/

ALIEN ON STAGE

UK, 2021
83 min., eOV
Eine Truppe britischer Busfahrer*innen hat sich für ihre jährliche Laientheater-Aufführung etwas Besonderes vorgenommen: Mit minimalstem Budget, dafür nicht enden wollender Vision und Leidenschaft adaptieren sie Ridley Scotts Alien für die Bühne eines Gemeindezentrums, wo die Inszenierung inklusive Chestburster, Facehugger und Xenomorph allerdings sang- und klanglos untergeht. Doch die Theatermacher*innen erhalten eine zweite Chance – am Londoner West End. Alien On Stage erzählt ihre unwahrscheinliche Reise dorthin und ist ganz klar einer der warmherzigsten Filme des heurigen Festivals.

In Anwesenheit von Danielle Kummer

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/alien-on-stage/

FANTASTIC FUTURES – JOSÉPHINE DARCY HOPKINS

FR, 2016/2017/2020
69 min.,
Joséphine Darcy Hopkins ist eine französisch-britische Regisseurin und Drehbuchautorin und Teil des Kollektivs „Les Films de la Mouche“. Sie hat bereits mehrere preisgekrönte Kurzfilme realisiert und war als Co-Autorin an Fabrice du Welz’ neuem Langfilm Inexorable beteiligt. Derzeit arbeitet sie an der Finanzierung ihres neuen Kurzfilms und am Drehbuch ihres ersten Langfilms. Mit einem Spotlight auf drei ihrer Kurzfilme – dem Coming-of-Age-Bodyhorror Margaux (Co-Regie: Rémy Barbe und Joseph Bouquin als „Les Films de la Mouche“; Preis der Jury beim Paris International Fantastic Film Festival), dem feinfühligen Creature Feature  The Day My Mother Became a Monster (Méliès d’argent beim Razor Reel Film Festival) und Cloud, einem fantastischen Road Trip, der das Schreckgespenst des Todes konfrontiert (Publikumspreis beim L’Étrange Festival of Paris) – präsentiert dieses Programm den einzigartigen Stil und die klare Vision von Joséphine Darcy Hopkins als Autorin und Regisseurin.

In Anwesenheit von Joséphine Darcy Hopkins

TICKETS https://slashfilmfestival.com/programm-2021/fantastic-futures-josephine-darcy-hopkins/
FREE DJLine from 10 to 4

GOOBLE GOBBLE SLASH OPENING NIGHT

Freaks of the world, unite! Im Anschluss an unseren wilden, wütenden, bildgewaltigen Eröffnungsfilm Titane schmecken wir das Metall im Mund, lassen die Motoren aufröhren und feiern den kommenden Jahrmarkt der fantastischen Filmgenüsse, bis wir alles nur noch mit Röntgenblick sehen. Musikalische Unterstützung bekommt diese Fahrt ohne Wiederkehr von den DJs Konfusius und Comante (CO:DE Records).

FREE ENTRY